Straßenbahn in Frankreich - Paris, Linie T4

Ähnlich der Linie T2 handelt es sich bei der neuen Linie von Aulnay-sous-Bois nach Bondy ("Ligne des Coquetiers") um eine ehemalige Eisenbahnstrecke. Zahlreiche Bahnübergänge und die Lage der Bahntrasse im dicht verbauten Gebiet, aber auch die mögliche Reduktion der Eisenbahnsicherheitstechnik und die Verringerung der Trennwirkung führten zur Entscheidung, die Strecke als "Tram-Train" zu betreiben.

Verantwortlich dafür ist übrigens die SNCF (Französische Staatsbahn) - und dementsprechend sieht die Strecke leider auch aus: Zäune trennen die Gleise von der Straße, die Fahrleitung ist vollbahnartig, dafür wird mit 30 km/h über die ampelgesicherten Bahnübergänge geschlichen. Im Gegensatz zu den durchwegs gelungenen Straßenbahnlinien ist dieser Umbau kein Aushängeschild. Auch die Siemens-Fahrzeuge sind eher "deutsch" entworfen - zB fährt erst mühsam eine kleine Rampe aus, bevor die Tür öffnet. In Summe ergeben alle diese Kleinigkeiten den Eindruck einer eher langsamen Reise... Abzweigungen bzw Verlängerungen sind angedacht; da die Linie sowieso komplett von der Vollbahn getrennt ist (und die SNCF ein Einfädeln in die dicht befahrenen RER-Strecken ablehnt) ist die Entscheidung für dieses Betriebssystem von aussen nicht nachvollziehbar.

2015 wurden endlich die Bauarbeiten zur Zweigstrecke nach Montfermeil mit ersten Einbautenumlegungen begonnen; etwa 2018 soll die 6,5 km lange Strecke mit ihren 11 neuen Stationen fertig werden. Man erwartet etwa 37.000 Fahrgäste pro Tag.



Alle Viennaslide-Fotos der Linie T4

T4, offizielle Website

Zurück zur Übersichtsseite Paris

zur Startseite / Navigationsframe nachladen

Copyright 2010-2017 Harald A. Jahn / www.viennaslide.com

Letzte Änderung: 4.12.2017