Straßenbahn in Frankreich - Paris, T5: Tramway St. Denis - Sarcelles

"Die T5 hat Talent", verkündet ein Werbekleber. Leider eine Fehleinschätzung, die Wagen sind viel zu klein.

Offizieller Baubeginn war am 4.1.2010, die Eröffnung war für 2012 vorgesehen und erfolgte am 29.7.2013. Betrieben wird die Strecke mit Translohr-Spurbussen von Bombardier. 86600 Personen wohnen im Umkreis von jeweils 400 Metern um die Haltestellen. Man rechnet mit 30000 täglichen Fahrgästen, die in der HVZ alle 5 Minuten einen Zug erwarten können. Auch an dieser Strecke wird die Gelegenheit wahrgenommen, die durchfahrenen Straßenzüge neu zu gestalten. Als Gesamtkosten waren 163 Millionen Euro butgetiert.

Leider stellt die Linie im sich entwickelnden Netz von Saint-Denis einen nicht kompatiblen Fremdkörper dar, auch der Endpunkt am Marché St-Denis - einige hundert Meter von RER und Métro entfernt - scheint fragwürdig. Dementsprechend spielen sich dort chaotische Szenen ab.

Inzwischen bewahrheiten sich die Befürchtungen, dass die kleinen Züge dem Ansturm nicht gewachsen sein könnten. Auch das Fahrgefühl ist einem Bus ähnlich, trotz noch neuer Betonfahrbahnen. Darüber hinaus werden die Bustrassen von den Autofahrern benützt, die in dieser Gegend ein eher entspanntes Verhältnis zu Gesetzen und Vorschriften pflegen.

Linienplan

Alle Viennaslide-Fotos der Linie T5


Die Website der Linie

Zurück zur Übersichtsseite Paris

zur Startseite / Navigationsframe nachladen

Copyright 2010-2017 Harald A. Jahn / www.viennaslide.com

Letzte Änderung: 18.12.2017