Glossar

ARBÖ, ÖAMTC die beiden Österreichischen Autofahrerclubs, traditionell der roten und schwarzen „Reichshälfte“ zugeordnet.

ASFINAG (Autobahnen-und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft) – ist eine zu 100% im Eigentum der Republik Österreich stehende Infrastrukturgesellschaft. Sie plant, finanziert, baut, erhält und betreibt das österreichische Autobahn- und Schnellstraßennetz.

Doppeltraktion Kuppeln von zwei Straßenbahnfahrzeugen zur Erhöhung der Aufnahmefähigkeit.

Île de France Region im Norden von Frankreich, weitgehend mit dem Ballungsraum Paris identisch. Insgesamt hat die Region etwa 11,7 Mio. Einwohner.

Interurban Bezeichnung aus dem englischsprachigen Raum für eine (Schienen-) Verkehrsverbindung zwischen städtisch geprägten Gebieten. Im deutschsprachigen Raum ist der Begriff „Stadtbahn“ gebräuchlich, in Frankreich „Tram-Train“; dieser weist auf die Mischform zwischen Nebenbahn und Überland-Straßenbahn hin.

IV Individualverkehr

Mercer Beratungsunternehmen, das unter anderem jährlich die Lebensqualität von Großstädten vergleicht. Link: www.mercer.com

OPEC Organisation erdölexportierender Länder (Organization of Petroleum Exporting Countries) mit Sitz in Wien. Das Kartell verfügt über drei Viertel der weltweiten Ölreserven.

ÖV, ÖPNV Öffentlicher Verkehr, öffentlicher Personennahverkehr

RATP Régie autonome des transports Parisiens, übersetzt etwa „Unabhängige Pariser Personentransportverwaltung“. Die RATP betreibt den Großteil des Pariser ÖVs, aber über die Tochtergesellschaft RATP Développement auch internationale Schienenverkehrsnetze.

RFID-Chip RFID bedeutet übersetzt die „Identifizierung mit elektromagnetischen Wellen“. Die Chips können aufgrund der geringen Größe überall eingebaut und berührungsfrei ausgelesen werden. Sie eignen sich unter anderem für Ticketsysteme, bei denen der Fahrpreis automatisch abgebucht wird.

STIF Syndicat des transports d’Île-de-France, der Verkehrsverbund der Region Paris – Île de France

TGV Train à Grande Vitesse, französischer Hochgeschwindigkeitszug

VAL-Métro Véhicule automatique léger, eine auf Gummirädern laufende fahrerlose Kleinbahn mit nur zwei Metern Breite. Die Vorteile liegen in der geringen Breite der nötigen Tunnels und im dichten möglichen Intervall, da keine Fahrer nötig sind.

VLSA Verkehrslichtsignalanlage, Verkehrsampel


© 2010 Harald A. Jahn