Straßenbahn in Frankreich - Le Mans

Die Eröffnung der 15km langen Nord-Süd-Linie erfolgte am 17.11.2007; bereits am 22.12. kam eine Zweigstrecke dazu. Wie in Frankreich üblich, wurde die neue Straßenbahn sorgfältig in die Stadt eingebettet.

Hier die ersten drei Bilder aus der Rue Gambetta, die die Stadt ziemlich geradlinig durchzieht. Im Hintergrund der Brücke ist der mittelalterliche Stadtkern zu sehen, die historische Architektur ist absolut sehenswert.

Straßenbahn in Le Mans Straßenbahn in Le Mans Straßenbahn in Le Mans

Das ganze System hat nur 300 mio Euro gekostet - dafür gab's über 15 km Streckenlänge und 29 Haltestellen. Es ist ein Netz der neueren Philosophie, nach der man das Design weniger auf die Spitze getrieben hat als bisher üblich; aber auch ohne Spielereien entstand ein sehr sauberes Tramwaynetz mit guter und solider Gestaltung. Zwischen der Entscheidung für die Tram 2004 und der Fertigstellung 2007 liegen nur drei Jahre, die schnelle Fertigstellung ist deutlicher Vorteil der Tram gegenüber dem U-Bahn-Bau.

Die 23 ockerfarbenen Citadis verkehren ohne Liniensignal auf einer Strecke, die sich bei St Martin in zwei Äste aufspaltet. Das Depot liegt nahe der Endstation Antares, dort befindet sich auch die bekannte Autorennbahn.

Straßenbahn in Le Mans Straßenbahn in Le Mans Straßenbahn in Le Mans

In der Avenue Rubillard sieht man schön die sauber aufgeteilte Straßengestaltung im vorstädtischen Bereich; die Place Aristide hingegen liegt im Zentrum nahe der Place de la Republique, die ein Zentrum der städtischen Aktivität bildet. Vorher vom Autoverkehr beeinträchtigt gleitet heute nur noch die Tram über den Platz und macht gelegentlich mit ihrem typischen "Boing" auf sich aufmerksam...

Straßenbahn in Le Mans Straßenbahn in Le Mans Straßenbahn in Le Mans

Zuletzt noch ein Bild des Innenraumes incl. "Deckengemälde", das ganze macht einen durchaus edlen Eindruck (rote Plastikpritschen wie in Wien sucht man in Frankreich vergeblich). Antares ist die Endstation nahe der Grand-Prix-Rennstrecke, die Ruhe täuscht ein wenig - hinter mir röhrten die Boliden, ein Stück entfernt zwar, aber unüberhörbar. Die Endstation ist - wie auch in Frankreich üblich - nicht für irgendwelchen Massenverkehr ausgelegt, nach meinen Beobachtungen wird sowas von den Verkehrsbetrieben eher ignoriert (ich war allerdings noch nicht nach einem Match an der Stadion-Haltestelle der T3 in Paris). Das letzte Bild zeigt noch, welche Freude man in Frankreich üblicherweise mit seinen neuen Tramways hat.

Straßenbahn in Le Mans Straßenbahn in Le Mans Straßenbahn in Le Mans

Alle Fotos entstanden am 21.5.2008. © Harald A. Jahn / Viennaslide

Inzwischen hat eine zweite Linie den Betrieb aufgenommen. Darüber hinaus soll ab 2016 ein "BHNS" - ein sog. Bus auf hohem Niveau, das heisst auf Eigentrasse mit straßenbahnähnlicher Qualität, die beiden Linien ergänzen.

Netzplan

Netzplan

Tramway in Le Mans (offizielle Seite)

Ausbau der Tramway in Le Mans (offizielle Seite)

Alle Viennaslide-Bilder zur Tramway von Le Mans


Die Zukunft der Städte, Seite 122

Lage in Frankreich

zur Startseite / Navigationsframe nachladen

Copyright 2010-2017 Harald A. Jahn / www.viennaslide.com

Letzte Änderung: 30.11.2017