Straßenbahn in Frankreich - Aubagne

Aubagne liegt im Osten von Marseille, im selben Ballungsgebiet; Die Kleinstadt wollte gleich zwei eigene Straßenbahnlinien errichten. Eröffnet wurde das erste Teilstück mit nichtmal drei Kilometern Länge 2014 (im Netzplan unten rot markiert). Als "Spezialität" wird der Betrieb im Nulltarif angeboten. In der Projektierungsphase wurde damit geworben, dass ein Ballungsraum mit 103.000 Einwohnern nicht zu klein sei für eine eigene Straßenbahn; nach einem politischen Wechsel wurden die weiteren Ausbaupläne aber gestoppt.

Die derzeitige Mini-Linie hat für sich tatsächlich wenig Verkehrswert, sie fährt auch nicht ins Zentrum (dieser Streckenteil wurde storniert), sondern verbindet den Bahnhof gerade mal mit ein paar Wohnblocks, dem Schwimmbad und Sportplätzen. Drei Züge werden für den 10-Minuten-Takt benötigt, acht sind vorhanden - das Depot ist schon dafür überdimensioniert, trotzdem sind Erweiterungen vorbereitet; jetzt sitzt man auf acht "Citadis Compact" von Alstom und hohen Fixkosten. Nun soll eine aufgelassene Eisenbahnstrecke nach La Bouilladisse reaktiviert und künftig von den in witzigem Graffity-Design dekorierten Zügen befahren werden. Eine Neuordnung des Ballungsraumes Marseille ergibt nun aber neue Perspektiven, und vielleicht kommt es damit in fernerer Zukunft doch zu einer Verknüpfung mit dem Tramwaysystem von Marseille.

Dieser Tramway-Torso hat gleich mehrere Besonderheiten:

- der einzige Tramwaybetrieb Frankreichs ohne einen einzigen Meter Rasengleis
- Nulltarif
- Betrieb mit Citadis Compact
- ab 2018 der kleinste Tramwaybetrieb der Welt (dann wird im österreichischen Gmunden die Durchbindung eröffnet)

Von Marseille ist das Städtchen mit Vorortzügen erreichbar, das Ticket ab Marseille Saint-Charles oder Blancarde kostet etwa 4 Euro.



Bild: Alstom Transport / Design&Styling / H. Di Rosa

Fotos der Tramway Aubagne vom 25.9.2017

Tramway Aubagne, offizielle Seite

Netzplan


Die Zukunft der Städte, Seite 156

Lage in Frankreich

zur Startseite / Navigationsframe nachladen

Copyright 2017 Harald A. Jahn / www.viennaslide.com